Kreisverband
Chemnitz e.V.

Schulsanitätsdienst

Der Schulsanitätsdienst (SSD) ist ein gemeinsames Angebot des Jugendrotkreuzes und der Unfallkasse Sachsen für Schulen.

Dabei ergänzt und sichert der Schulsanitätsdienst die Erste-Hilfe-Versorgung an der teilnehmenden Schule. Die Schulsanitäter leisten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Erstversorgung eines verletzten Mitschülers gemeinsam mit einem Lehrer.

Der Schulsanitätsdienst kommt hierbei nicht nur im Schulalltag sondern auch bei Sportfesten, Wandertagen und Schulfeiern absichernd zum Einsatz.

Beim Schulsanitätsdienst gibt es keine Einzelkämpfer/-innen, das Miteinander steht im Vordergrund. Einer lernt vom anderen. Hilfeleistung und Toleranz werden trainiert. Im Mittelpunkt der regelmäßigen Treffen stehen nicht nur Besprechung und Weiterbildung, sondern auch gemeinsamer Freizeitspaß und gegenseitige Unterstützung. Schülerinnen und Schüler übernehmen gemeinsam mit einem Kooperationslehrer selbst die Planung ihrer Treffen, kümmern sich um ihre Einsätze, die Materialien und versuchen schon im Vorfeld, Unfallsituationen zu vermeiden.

Aufgaben des Schulsanitäters

Er leistet in der Schule in Notfällen Erste Hilfe, dokumentiert die Hilfeleistung, ist für die Überprüfung und Ergänzung der Verbandsmaterialien zuständig, achtet auf Gefahrenquellen in der Schule und hilft bei ihrer Beseitigung. Er sichert Veranstaltungen der Schule wie Sportfeste oder Wandertage ab. Kurzum: Er sorgt für mehr Sicherheit in der Schule.

Nutzen des SSD für die Schüler

Im Schulsanitätsdienst lernen die Schüler soziale Verhaltensweisen und Übernahme von Verantwortung für sich und andere. Sie erlangen die Fähigkeit anderen helfen zu können und stärken so ihr Selbstbewusstsein. Gleichzeitig wird ihr Gefahrenbewußtsein gefördert.

Auch das soziale Klima an der Schule wird positiv beeinflusst.

Aufgaben der Schule

Damit der Schulsanitätsdienst wirkungsvoll arbeiten kann, ist die Unterstützung der Schule von großer Bedeutung. Sie sollte ihren jungen Sanitätern einen geeigneten Raum für die Versorgung der Verletzten sowie das notwendige Verbandszeug bereitstellen. Außerdem bedarf es einem/-er Kooperationslehrer/-in, der/die ebenfalls durch das Jugendrotkreuz geschult und bei der Arbeit begleitet wird und die Betreuung der Arbeitsgemeinschaft übernimmt.

Darüber hinaus freuen wir uns auf Ihre Anfragen für die Durchführung von Projekttagen, Unterrichtseinheiten, Ferienkursen für Kinder oder der Beteiligung an Schulfesten/-Veranstaltungen. Wir stellen auch gern im Rahmen von Informationsveranstaltungen unser Angebot zur Berufsorientierung vor.

Kontaktieren Sie uns einfach.

Teilnehmende Schulen

An folgenden Schulen ist das Jugendrotkreuz des DRK-Kreisverbandes Chemnitz e.V. mit Neigungskursen, Ganztagsangeboten und Arbeitsgemeinschaften zum Aufbau von Schulsanitätsdienst vertreten:

Schule
Anschrift
Kursart
Oberschule Annenschule
Annenstraße 23
09111 Chemnitz
Ganztagsangebot
Oberschule Georg Götz
Richard-Wagner-Straße 76
09120 Chemnitz
Neigungskurs
Oberschule "Am Flughafen"
Straße Usti nad Labem 277
09119 Chemnitz
Neigungskurs und Schulsanitätsdienst
Oberschule Albert Schweizer
Albert-Köhler-Str.48
09122 Chemnitz
Neigungskurs und Schulsanitätsdienst
Dr. W. Andre – Gymnasium
Henriettenstraße 35
09112 Chemnitz
Ganztagsangebot