Sie sind hier: Angebote / Im Notfall ... / Bevölkerungsschutz

DRK-Kreisverband Chemnitz e.V.

Altchemnitzer Str. 26
09120 Chemnitz

Tel.: 0371-700 800
Fax: 0371-700 80 149

www.drkchemnitz.de

info[at]drkchemnitz[dot]de

DRK Zeitung Online

Bevölkerungsschutz

„Wir vom Roten Kreuz sind Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen in der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen hilfsbedürftigen Menschen unterschiedslos Hilfe gewährt, allein nach dem Maß ihrer Not. Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein.“

Entsprechend des Leitsatzes unserer Arbeit übernehmen wir, als DRK, in Chemnitz Aufgaben des Bevölkerungsschutzes, um Menschen in Not zu helfen.

Wo helfen wir als Bevölkerungsschützer?

Foto: DRK-KV Chemnitz e.V.

Bei dem Wort „Katastrophe“ denkt man schnell an Massenunfälle wie bei der Loveparade 2010 oder einem Unglück ähnlich dem in Fukushima. Doch auch viele Situationen kleineren Ausmaßes lassen uns aktiv werden.

Sei es die Räumung eines Wohngebietes aufgrund eines Bombenfundes, sei es ein Busunfall mit mehreren Verletzten oder aber ein Hochwasser - wir sind im Einsatz und helfen, die besondere Lage zu meistern. 

Wie ist der Bevölkerungsschutz in Chemnitz aufgebaut?

Wir als DRK stellen in Chemnitz mit Hilfe der Bereitschaft und der Wasserwacht drei Einheiten, welche im Katastrophenfall zum Einsatz kommen.

Das Kreisauskunftsbüro (KAB), ein Fachdienst unserer Bereitschaft, wird in Notlagen aktiv. Zwar ist die Gruppe im Sächsischen Katastrophenschutzgesetz (SächsBRKG) nicht als Katastrophenschutzeinheit geführt, doch wird es im Katastrophenfall immer aktiv werden. Es ist für die Registrierung aller am Katastrophenort befindlicher Personen sowie dem Verbleib dieser Personen während der Einsatzzeit zuständig. Mit Hilfe ihrer Angaben ist es möglich, Sorgenhotlines zu betreiben, an welchen besorgte Angehörige anrufen können um sich zu informieren. In regelmäßig stattfindenden gemeinsamen Übungen schulen die Kreisauskunftsbüros des Bereiches Chemnitz-Westerzgebirge ihre Fähigkeiten gemeinsam.

Eine weitere Einheit, der Behandlungszug 1, wird ebenso durch die Bereitschaft, das heißt den Sanitätsfachdienst, gestellt. Dieser ist Teil der 25. Medizinischen Task Force, einer national einsetzbaren Katastrophenschutzeinheit. Zu den Aufgaben des Behandlungszuges zählt der Aufbau und der Betrieb eines Behandlungsplatzes sowie die Behandlung und Betreuung betroffener Personen. Um für die Aufgabe gewappnet zu sein, wird in regelmäßigen Abständen der Tätigkeitsablauf trainiert.

Foto: Wasserwacht Chemnitz

Die Wasserrettungsgruppe, die dritte Katastrophenschutzeinheit, übernimmt mit ihrem Boots- und ihrem Tauchtrupp Katastrophen-
schutzaufgaben auf und an dem Wasser. Sie hilft bei der Suche nach Vermissten auf und im Wasser. Weiterhin kann mit der vorhandenen Technik in Hochwassersituationen geholfen werden, Häuser und Wohngebiete vom Wasser aus zu räumen. Unsere Taucher und Bootsführer üben in vielen Stunden die Handlungsschritte, um im Einsatzfall schnell helfen zu können.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Sie finden unsere Aufgaben im Bevölkerungsschutz interessant und wollen mehr erfahren? Sie haben Lust, genau wie wir, Menschen in Not zu helfen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir geben Ihnen sehr gern Auskunft über unsere Arbeit und freuen uns über jede helfende Hand.

Sie finden uns und unser Handeln gut und wollen uns unterstützen, können es aber aus persönlichen Gründen nicht aktiv? Helfen Sie uns mit einer Spende! Diese können wir gezielt für die Beschaffung von Hilfsmitteln für den Bevölkerungsschutz verwenden, um ihn noch effektiver arbeiten zu lassen.

 

zum Seitenanfang